Schachklub Lustenau 1921

Die Schachnotation

In Partien, deren Bedenkzeit pro Spieler länger als eine Stunde ist, müssen die Spieler ihre Partien nach einem bestimmten System aufschreiben. Dieses werde ich auf dieser Seite erklären.

Grundsätze

Beispiele

ZugbeschreibungLangnotationKurznotationKurznotation mit Figurine
Weißer Bauer zieht von e2 nach e4e2-e4e4e4
Weißer Läufer zieht von c1 auf f4Lc1-f4Lf4bf4
Schwarzer Springer zieht von b8 auf c6Sb8-c6Sc6mc6
Schwarzer Turm von f8 schlägt auf f2Tf8xf2Txf2txf2
Weiße Türme stehen auf a1 und c1. Der Turm von a1 geht nach b1.Ta1-b1Tab1rab1
Schwarze Dame von f6 schlägt auf b6 und bietet SchachDf6xb6+Dxb6+wxb6+

Schachfiguren international

  K König D Dame T Turm L Läufer S Springer Bauer
EnglischK kingQ queenR rookB bishopN knightpawn
FranzösischR roiD dameT tourF fouC cavalierpion
ItalienischR reD donnaT torreA alfiereC cavallopedone
SpanischR reyD damaT torreA alfilC caballopéon

Wer sich für weitere Sprachen interessiert, ist auf www.schach-chess.com genau richtig.