Schachklub Lustenau 1921

Ende der Partie: Matt oder Patt?

Sowohl Matt als auch Patt beenden die Partie. Matt liegt vor, wenn der König angegriffen ist und nicht mehr ausweichen kann. Patt ist gegeben, wenn der König (und andere Figuren) nicht mehr ziehen können. Der König darf aber nicht angegriffen sein. Ein paar Beispiele zeigen euch den Unterschied.

XABCDEFGHY
8-+-+-+-mk(
7tR-+-+-+-'
6-+-+-+Q+&
5+-+-+-+-%
4-+-+-+-+$
3+-+-+-+-#
2-+K+-+-+"
1+-+-+-+-!
xabcdefghy

XABCDEFGHY
8-+-+-+-mk(
7tR-+-+-wQ-'
6-+-+-+-+&
5+-+p+-+-%
4-+-+-+-+$
3+-+-+-+-#
2-+K+-+-+"
1+-+-+-+-!
xabcdefghy

XABCDEFGHY
8-+-+-+-mk(
7tR-+-+-+-'
6-+-+-+Q+&
5+-+p+-+-%
4-+-+-+-+$
3+-+-+-+-#
2-+K+-+-+"
1+-+-+-+-!
xabcdefghy

In allen Beispielen sei Schwarz am Zug. In Beispiel 1 kann Schwarz einen Bauernzug machen. Die Partie ist zu diesem Zeitpunkt weder verloren noch remis. In Beispiel 2 ist Schwarz matt. Der König kann dem Schach der Dame nicht ausweichen, diese aber auch nicht schlagen, weil sie vom Turm gedeckt ist. In Beispiel 3 steht Schwarz patt. Der König ist nicht angegriffen, hat aber auch keinen legalen Zug mehr, da er ja nicht ins Schach ziehen darf. Die Partie ist remis.